Konsekutivdolmetschen
besteht darin, dass der Sprecher einen Satz, Absatz oder Textabschnitt vorträgt, der dann vom Dolmetscher in der anderen Sprache wiederholt wird.

Das Konsekutivdolmetschen findet vor allem bei Verhandlungen"am Tisch", bei Pressekonferenzen usw. Einsatz, ungeeignet ist es bei Konferenzen und Seminaren, bei denen längere Referate vorgetragen werden, und zwar aus zwei Gründen:

a) die Veranstaltung dauert die doppelte Zeit
b) das Wechseln von Sprachen innerhalb eines Beitrags führt dazu, dass das Publikum bald aufhört, sich zu konzentrieren.

Ist Konsekutivdolmetschen bei Konferenzen oder Seminaren unumgänglich und soll länger als einen halben Tag dauern, sind zwei sich abwechselnde Dolmetscher erforderlich.


Zurück

Es interessiert mich Simultandolmetschen
Es interessiert mich Beglaubigte Übersetzung
Es interessiert mich Unterstützung bei Seminaren
Es interessiert mich Dokumentation von Veranstaltungen